Therapieangebote

 

Linkshänderberatung

 

Sind Sie nicht sicher, ob Ihr Kind Rechts- oder Linkshänder ist? Oder sind Sie selbst sich nicht sicher, ob Sie Rechts- oder Linkshänder sind oder ob Sie umgeschult wurden?

In unserer Praxis führen wir eine Linkshänderbeobachtung nach der Methode Sattler durch und beraten Sie gern in allen Belangen der Händigkeit.

Ggf. betreuen wir Sie im Anschluss auch bei der Rückschulung.

 

Kinder sollten vor der Einschulung eine sichere Händigkeit besitzen, da ansonsten die Möglichkeit besteht, dass sie in der Schule Schwierigkeiten beim Erlernen des Schreibens bekommen könnten. Auch könnten sie andere sekundäre Probleme bekommen, wie z.B. Konzentrationsstörungen oder motorische Unruhe.

 

 

 

Gruppen-Therapie für Kinder

 

Wir bieten Gruppen-Therapie für Kinder im Vor- und Grundschulalter. Die Gruppe besteht aus drei bis sechs Kindern im gleichen Alter.

 

Ziele:

- Steigerung der Aufmerksamkeit und Konzentration

- Steigerung der Sozialkompetenzen

- Steigerung des Selbstwertgefühls

 

Aufbau:

Die Gruppen sind wie alle pädiatrischen Therapien in das Wunstorfer Konzept eingebettet und lehnen sich entsprechend des Alters an das Marburger Konzentrationstraining oder den Attentioner an.

 

Formalitäten:

Die Gruppen-Therapie ist ein verschreibungspflichtiges Heilmittel. Der Arzt muss eine Verordnung über psychisch-funktionelle Gruppentherapie ausstellen. Vor Beginn jeder Gruppentherapie sollte eine Einzeltherapie mit dem Kind stattfinden, in der wir es kennenlernen können, um einzuschätzen, ob eine Gruppentherapie sinnvoll ist.

 

 

 

Das Wunstorfer Konzept

 

Das Wunstorfer Konzept wurde von der Ergotherapeutin Britta Winter für den pädiatrischen Bereich entwickelt und besteht aus mehreren Modulen.

Das Konzept kann z.B. bei Kindern mit Problemen in der Koordination, Feinmotorik, Konzentration sowie AD(H)S angewandt werden.

 

In unserer Praxis sind alle pädiatrischen Therapien in das Basistraining des Wunstorfer Konzeptes eingebettet. Dies bedeutet, die Kinder haben einen ritualisierten Stundenablauf, es gibt alltagsnahe „Hausaufgaben“ sowie Gespräche mit Angehörigen, Erziehern und Lehrern, um den Alltag in die Therapieinhalte zu integrieren und umgekehrt. Durch den alltagsnahen Ansatz, die Einbindung des sozialen Umfeldes des Kindes und der klaren Struktureirung führt das Konzept zu einer effektiven Behandlung.

 

Ein wichtiger Bestandteil des Konzeptes sind die Aufpass- und Zentrierungsübungen sowie einige Tricks für die Konzentration, die Optimierung der räumlichen Umwelt und die Wachheit oder Ruhe, die die Kinder auch nach der Therapie noch in Ihrem Alltag nutzen können.

 

www.aufpassenundzentrieren.de

 

 

 

Haben Sie Fragen, dann kontaktieren Sie uns gern.

 

 

 

Wir informieren Sie auch über folgende Spezialangebote:

 

ADHS-Behandlung, Bobath-Therapie für Erwachsene, Spiegeltherapie, Handtherapie und Demenztherapie